Jaroslav Plotnikov

Warum ein (ausländischer) IT-Professional ein Traum-Mieter – deine Stärken bei der Wohnungssuche

Ohne richtige Einstellung geht gar nicht. Drei Dinge mussten bis die Qualität meines Lebens sich deutlich Besseren. Erstens habe ich lange genug in Deutschland gelebt, fast die Hälfte meines Lebens. Zweitens – mit der Ansammlung von Lebenserfahrung versteht man besser die Menschen. Drittens – nachdem ich den deutschen Pass bekommen habe uns so vor dem Gesetz zumindest den Einheimischen absolut gleichgestet wurde – habe ich auch mein Platz in der Aufnahmegesellschaft endlich gefunden. Trotz der kulturellen Unterschiede, nicht akzentfreies Deutsch und den ausländischen Namen fühle ich mich deutlich auf der gleichen Ebene mit mit den Menschen hier. Das ist genau der Punkt, der rote Faden dieses Artikels – sich nicht wie ein geduldeter Besuche identifizieren sondern als einen absolut gleichgestellten “Mitbürger mit Migrationshintergrund”

Sobald Du völlig anerkennst was für eine Bereicherung für Deutschland Du bist, wird sich dein Leben auf einmal vieeel entspannter und komfortabler.

Um weniger abstrakt zu sein, lass uns diese These in Bezug auf deine Wohnungsuche übertragen.

Vielleicht hast Du die Wohnungssuche in Deutschland bereits angefangen. Vielleicht noch nicht. Vielleicht hast Du schon mal sehr lange gesucht ohne ein richtig befriedigendes Ergebnis zu bekommen. Aber wirklich, warum ist es so schwer eine Wohnung in Deutschland zu finden?

Unsere Gedanken, Handlungen, Lebensqualität, Selbstwahrnehmung, Lebensqualität wird stark von unseren Unterbewusstsein geprägt. Stärker als wir denken.

Im Konflikt zwischen Bewußtsein und Unbewußtsein gewinnt immer das Letztere. Ich perönlich glaube an diese Forschungsergebnisse, aber vom ersten Blick klingt es irgendwie leicht beängstigend. Sollen meine unbewusste Triebe, Ängste, Wünsche mein Benehmen wirklich so stark, ja entscheidend beeinflussen? Wie gesagt, ich glaube die Antwort ist “ja”. Was kann ich also mit dieser Tatsache anfangen?

 

 

 

 

 

Zum Thema innere Einstellung s. den Artikel “Anmeldung in Deutschland – leicht gemacht. Meine eigene Erfahrung”

Your thoughts? Please leave a reply:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *