Jaroslav Plotnikov

IT Freelance in Deutschland: private Krankenversicherung – Kostenvergleich

Was kostet eine private Krankenversicherung (PKV) ? In 30 Sekunden weiist Du es. Weiterlesen…

Picture: check24.com/krankenversicherung

 

 

English

 

Dieser Artikel ist für Selbständige gemacht, für Freiberufler und für Einzelunternehmer, die eine Gewerbe haben.

Grundsätzlich gibt es in Deutschland Versicherungspflicht – das heißt alle müssen krankenversichert sein.

Wenn Du in Deutschland hauptberuflich selbständig arbeiten willst, brauchst Du eine private Krankenversicherung (PKV). Und diese Versicherung kann teuer sein. Deswegen lohnt es sich die Versicherungstarife im vorab zumindest grob abzuschätzen.

Viele Versicherungsvergleiche haben aus meiner Sicht ein gemeinsames Problem: die wollen deine Kontaktdaten. In sich ist es nicht Außergewöhnliches aber mir persönlich gefällt dieser Zwang nicht. Wer mag das: “nur gegen deine Kontaktdaten bekommst Du einen Versicherungsübersicht”?

Es gibt jedoch Alternativen: eine davon ist das Vergleichsportal check24. Hier bekommst Du eine sofortige Übersicht und Kontaktdaten hinterlässt Du freiwillig, nur wenn Du willst.

Also, gehen wir zur  check24.de/krankenversicherung/     

Die Seite ist zwar auf Deutsch aber keine Sorge, ich erkläre alle Schritte. Selbstverständlich, kannst Du die Seite ins Englische übersetzen lassen.

 

So, zuerst klicken wir private Krankenversicherung.

 

Danach wählen wir das “Selbständige/Freiberufler” aus.

 

Deine Altersangabe ist wichtig, weil der Versicherungsbeitrag nach dem Alter berechnet wird.

 

Lass uns zuerst die minimale Leistungen auswählen. So, jetzt  das Häkchen setzen, dass  die Erstinfomation zum Kenntnis genommen wurde und auf “jetzt vergleichen” einmal klicken.

 

Voila! Hier ist der Tarifübersicht.

 

Tarif Basis haben wir bereits ausgewählt. Individuelle Leistungen lassen wir erstmal in Ruhe.

 

Aha! Hier ist etwas wichtiges: die Selbstbeteiligung! Selbstbeteiligung ist die Summe, die bei einer medizinischer Verhandlung aus deiner Tasche gezahlt wird und von der Versicherung nicht erstattet.

 

Du kannst die Selbstbeteiligung 0 Euro wählen. Dann zahlt deine Versicherung 100% der Kosten von medizinischer Verhandlungen. Dann  werden aber auch die Monatsbeiträge deutlich höher.

 

Jetzt steht die Selbstbeteiligung auf 1000 Euro. Es ist etwas zu viel. Lass uns von 1000 auf 500 euro runtergehen. So zahlst Du im schlimmsten Fall maximal 500 euro.

 

Wenn Du mehr Information bekommen möchtest, klicke auf “Angebot”. Jetzt kannst Du die Kontaktform ausfüllen: die Anrede, deinen Vornamen und Namen, deinen Mobilnummer und die Email.

 

Klicke aufs “Unverbindliches Angebot” und Du bekommst ein Angebot welches kostenfrei und unverbindlich ist.

 

Your thoughts? Please leave a reply:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *